Das Schwarzwaldhaus

/, Architektur/Das Schwarzwaldhaus

Das Schwarzwaldhaus

Das Schwarzwaldhaus

Das Schwarzwaldhaus – der Prototyp für kybernetische Architektur. In Zeiten zunehmender Umweltverschmutzung und immer knapper werdender Ressourcen nehmen das Bewusstsein für den Umgang mit vorhandenen Rohstoffen, das Bemühen um zukunftsorientierten Klimaschutz und die nachhaltige Bewirtschaftung vorhandener Flächen stetig zu. Im Bereich des Bauwesens schlagen sich diese Aspekte als so genannte kybernetische Architektur nieder. Hierbei wird die Errichtung eines Gebäudes nicht als Eingriff in die Umwelt, sondern als Teil derselben verstanden.

Als Ur- oder Prototypen für kybernetische Architektur gelten die Kleinbauern-Häuser des Schwarzwaldes. Ihre an die Umwelt angepasste Bauart beweist, dass kybernetische Architektur über Jahrhunderte hinweg funktionieren kann. So trotzen sie durch ihre enge Hanglage sowohl starken Winden als auch von den Bergen herabstürzenden Schneemassen. Während die weit über die Seitenwände hinuntergezogenen Flächen des Walmdaches an heißen Sommertagen Schatten und Kühle spenden, ermöglichen sie es der tiefstehenden Wintersonne, die freiliegenden Hausmauern an kürzeren Tagen ausreichend aufzuheizen. Da Stall- und Wohnräume sich unter einem Dach befinden, wird die von den Tieren abgegebene Körperwärme gleichzeitig als Heizquelle für die Aufenthaltsbereiche der Menschen genutzt. Der unter dem Haus liegende Keller weist über das gesamte Jahr eine gleichbleibende Temperatur auf; er dient der Lagerung und Haltbarmachung von Lebensmitteln oder anderen wärmeempfindlichen Gütern sowie dem Schutz vor Bodenkälte und aufsteigender Feuchtigkeit.

Kybernetische Architektur wie diese kann auf alle Arten von Gebäuden übertragen werden; die genutzten Systeme eignen sich sowohl für den Neu- als auch den Umbau. Eine vorausschauende Bauweise berücksichtigt natürliche Rahmenbedingungen und nutzt ohnehin vorhandene Komponenten wie Sonnenlicht, Erdwärme oder Wasser- und Windkraft optimal aus. Somit schafft kybernetische Architektur einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Bilder aufgenommen im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Gutach. Vogtsbauernhof Gutach

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Das Schwarzwaldhaus haben, rufen Sie Architekt Gahn einfach direkt an! Telefon: 07072 – 922 020, Mobil: 0171 – 4740 999 oder schreiben Sie eine E-Mail.

Jetzt anfordern!

Fordern Sie jetzt eine - kostenlose - Erstberatung an!

07072 - 922 020 oder per Mail. Sie erhalten sofort gratis Antworten!
Jetzt anfordern!
By | 2017-08-29T16:57:41+00:00 Juli 31st, 2015|Allgemein, Architektur|0 Comments

About the Author:

Architekt Reiner Gahn, geboren 1964 in Vaihingen/Enz, ist seit 1997 als freier Architekt tätig. Seit über 20 Jahren lebt er mit seiner Frau und inzwischen drei Kindern in der Nähe der urschwäbischen Universitätsstadt Tübingen. Bewusster bauen, den Bauprozess für Bauherren verständlich machen und wirklich nachhaltig mit unseren Ressourcen umgehen, das ist eines seiner Ziele für die Zukunft. Erfahren Sie mehr auf diesem Blog.